März

Was hat ein Besuch eines Konzertes der Pagan-Folk/Rock-Gruppe FAUN im Tagwerk zu suchen? Nun, in diesem Fall habe ich kurzerhand Hobby mit Arbeit verbunden. Allein das Konzert hat die Fahrt nach Hannover, wo das Auftaktkonzert der „Märchen & Mythen“-Tour stattfand, gelohnt. Vor dem Vergnügen erfolgte aber die Pflicht, die in diesem Fall jedoch ebenfalls zum reinsten Pläsier geriet. Die FAUNE empfingen PROFESSOR ZAMORRA-Autor Thilo Schwichtenberg und mich tatsächlich noch kurz vor Konzertbeginn in gelöster Stimmung, um ein Foto mit uns zu machen.
Wofür das wohl ist, sei an dieser Stelle noch nicht verraten. man kann es aber vielleicht erraten, wenn man genau hinschaut. Und nein, es hat nichts mit der Hexenpuppe zu tun, die Stephan Groth in Schritthöhe hält. Damit schüttelte er nur allen wegen des grassierenden Corona-Virus die Hand.
Das Konzert war übrigens grandios!

Im Zeichen von Corona erinnern wir uns, dass Pandemien schon immer die Menschheit in Atem hielten: Die Antonistische Pest (165-180), die Justianische Pest (541) und nicht zuletzt der Schwarze Tod (1347-1352).

Bis heute ist umstritten, ob der Schwarze Tod tatsächlich von Pestbakterien hervorgerufen wurde. Doch die Symptome waren dieselben: Zu Beginn entstanden Schwellungen in der Leistengegend oder in der Achselhöhle, dann zeigten sich überall am Leib schwarze und blaue Flecken – die Vorboten des Todes. Letztlich raffte der Schwarze Tod ein Drittel der europäischen Bevölkerung dahin: 20 Millionen Menschen!

Immer wieder werden die Pest und der Schwarze Tod auch in den DORIAN HUNTER-Romanen thematisiert – das genau ist das Thema in meinem heutigen Blogbeitrag!

Das Foto zeigt Ernst Vlcek und mich beim Pläneschmieden an der Pestsäule in Wien.


Es ist lange her, dass Bad Salzuflen Schauplatz eines gigantischen Superhelden-Battles war.
Ältere erinnern sich an den mächtigen Oster-Thor, Captain Gradierwerk oder den listigen Jokerman, der uns lustige Boulebahnen und aufregende Spielplätze in der Innenstadt versprach. Nun aber geht es um mehr: Um die Menschheit! Mehr über dieses schicksalhafte Ereignis in meiner aktuellen Salzstreuner Kolumne. Lest selbst!

THE DANDY IS DEAD heißt das kleine, aber überaus feine Magazin, in dessen siebter Ausgabe meine Geschichte „Der Anhalter“ zu lesen ist – sogar ein Poster zur Story liegt bei!

Wer übrigens zu faul zum Lesen ist, kann sich die Story auch bei CREEPY CREATURES REVIEW auf YouTube vorlesen lassen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s